Aktionsplan soziale Stadt

Die Stadt Dortmund möchte eine umfassende Diskussion und transparente Entscheidungen auf der Grundlage solider Daten.

Deshalb werden die Ergebnisse des Berichtes zur sozialen Lage und des Sozialstrukturatlasses allen Bürgerinnen und Bürgern mittels Internet zur Verfügung gestellt. Wir wollen auch mit Hilfe dieser Internetseite dafür sorgen, dass viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt die Möglichkeit haben, den Entwurf des Aktionsplans Soziale Stadt Dortmund zu diskutieren.

Gemeinsam mit dem "Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung der Universität Bochum" (ZEFIR) ist ein Sozialstrukturatlas erstellt worden, über den Sozialdaten nun auch internetgestützt zur Verfügung stehen. Das Angebot ist unter dem Link "Dortmunder Regional Atlas" (DORA) zu finden.

Kontakt

Meilenstein
Nachbarschaftswerkstatt Marten

In der Meile 2
44379 Marten
Tel.: 023158694167
Email: info@dortmund-marten.de

Anfahrtsbeschreibung

____________________________

8. und 9. Dezember (Samstag/Sonntag)
Auf dem Schützenplatz hinter dem Schulmuseum

____________________________

23./24. November (Freitag und Samstag)-Wochenendseminar, Meilenstein

____________________________

an jedem 1. Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr im Meilenstein

______________________________________

______________________________________

 

 

Neuigkeiten aus Marten

15.11.2018
Augenarzt Stodollick wird in Marten bleiben

Praxis zieht sehr wahrscheinlich in den Aldi-Neubau ein. Von Beate Dönnewald Das sind doch mal richtig gute nachrichten: Marten muss auch langfristig nicht auf seinen Augenarzt Dr. Helmut Stodollick verzichten. Denn auch nach...[mehr]


15.11.2018
Gedenkstunden am Volkstrauertag

In Marten lädt das Martener Forum zur Kranzniederlegung ein. Beginn der Gedenkfeier ist um 12 Uhr am Pfarrzentrum der katholischen Gemeinde, Sadelhof 16. Von dort aus macht sich der Zug auf den Weg zum Ehrenmal, In der Meile....[mehr]


15.11.2018
Bärenbruch bekommt eine neue Brücke

Die Straße "Bärenbruch" muss für den Emscher-Umbau angehoben werden. Wir erklären die Gründe dafür und warum Anwohner in Sorge sind. Von Beate Dönnewald Im Zuge ihres Generationenprojekts "Emscher-Umbau" ist...[mehr]