Arbeitskreise des Martener Forums

Das Martener Forum trifft sich regelmäßig einmal im Monat, entwickelt in Arbeitskreisen Projekte, organisiert Feste im Stadtteil und hat das Ziel, Menschen im Stadtteil zu beteiligen an der Entwicklung des Stadtteils.

Die Arbeitskreise sind ein fester und wichtiger Bestandtteil jedes Martener Forum-Treffens.

Dort werden Ideen gemeinsam ausgetauscht und für alle Akteure im Forum transparent gemacht.

Es gibt folgende Arbeitskreise:

  • AK "Junges Marten"
  • AK "Planen und Bürgerbeteiligung"
  • AK "Kunst und Kultur"
  • AK "Baudenkmale"
  • AK "Schöneres Marten"
  • AK "Feste"

Zu den Aufgaben der Arbeitskreise gehört die Planung der Feste in Marten, wie "Unter den Linden", "Bürgerfest" und "Marten im Advent". 

Es wurden viele Projekte bereits umgesetzt, wie die Einrichtung der Nachbarschaftswerkstatt meilenstein, ein "Eigentümerstammtisch", Fotowettbewerb, Mottowettbewerb, Kalender für Marten, Erstellung von Infotafeln in Marten, Pflege des Rosenbeetes in der Meile, Gestaltung der Stromverteiler, Bücherschrank an der Friedensgrundschule u.a.m.

Das Projekt "Brückengestaltung" am Ortseingang von Marten soll in diesem Jahr umgesetzt werden.

Weiter gehört auch die Planung von Beratungsangeboten und von vielfältigen Veranstaltungen im Meilenstein dazu.

 

 

Kontakt

Meilenstein
Nachbarschaftswerkstatt Marten

In der Meile 2
44379 Marten
Tel.: 023158694167
Email: info@dortmund-marten.de

Anfahrtsbeschreibung

_______________________________

Neuigkeiten aus Marten

17.07.2018
Schöne Ferien!

Das Martener Forum wünscht allen Schüler*innen, Eltern und den Menschen aus unserem Stadtteil schöne Ferien und erholsame Urlaubstage.[mehr]


17.07.2018
Ferienspiele in Marten eröffnet

Seit Montag laufen die Ferienspiele an der Jugendfreizeitstätte (JFS) Marten, die gestern mit vielen Spielen in und an der Einrichtung am Wischlinger Weg offiziell eröffnet wurden. Heute bleibt die Jugendfreizeitstätte...[mehr]


16.07.2018
„Total beklopptes Projekt“ begeistert im Meilenstein

Jan-Henrik Gruszecki wird für seinen bemerkenswerten BVB-Film „Am Borsigplatz geboren“ gefeiert. Danach spricht der Regisseur über „totale Leidenschaft“ und seine private Borussia-Historie.  Schwarzgelbe Leidenschaft auch...[mehr]